top of page

Ätherische Öle in der Schwangerschaft und im Wochenbett: Interview mit Aromacoach Lisa

Ätherische Öle in der Schwangerschaft und im Wochenbett. Welche Öle sind erlaubt? Welche Öle sind Tabu? Welche Öle sind gut für mein Baby? Welche Öle sind für mein Neugeborenes schädlich? Warum überhaupt Öle? Fragen über Fragen und wir werden sie mit Lisa klären.


  1. Wie unterstützen dich die Öle in der Schwangerschaft?

  2. Gibt es ein Öl, dass du vorher sehr geliebt hast und das du in der Schwangerschaft gar nicht mehr riechen kannst?

  3. Was ist dein Lieblingsöl in der Schwangerschaft und warum?

  4. Gibt es Öle die in der SS verboten sind? Und warum?

  5. Du möchtest auch sicher das ein oder andere Öl im Wochenbett verwenden, welches Öl denkst, du ist da am passendsten?


Magst du dich kurz vorstellen: Wie heisst du? Und Wo steckt deine Leidenschaft?

Ich bin Lisa, 30 Jahre alt, Gründerin von SoulMind und seit 2 Jahren doTERRA Wellnessbotschafterin, tatsächlich jedoch insgesamt schon über 6 Jahre Selbstständig. Zu doTERRA bin ich über meine Hunde gekommen. Ich war auf der Suche nach Düften, die uns körperlich, aber vor allem emotional unterstützen. Dadurch habe ich sämtliche Anbieter durchprobiert und bin letztendlich auf Grund der Qualität, der Firmenphilosophie und der Beratung bei doTERRA hängen geblieben.


Ich bin derzeit schwanger und nutze natürlich einige Öle in der Schwangerschaft 🙂 Auch wenn es natürliche Essenzen aus der Natur sind, müssen wir sie richtig dosieren und anwenden. Und genau da liegt auch meine Passion darin. Ich liebe immer neue Herausforderungen, liebe es persönlich und beruflich zu wachsen und hab es mir zu meiner Herzens-Aufgabe gemacht anderen Menschen und ihre Familien zu einem gesünderen und nachhaltigen Lebensstil mit den Ölen zu verhelfen. Ich darf sie mit meinem fundierten Wissen, welches ich mir über die Jahre in Aus-und Weiterbildungen angeeignet habe, an die Hand nehmen und sie selbst zum Experten für ihre Gesundheit werden lassen. Meine Leidenschaft dadurch wurde immer größer, somit begleite ich nun auch andere Wellnessbotschafter:innen, die sich mit ihrem doTERRA Business selbstständig machen zu einem erfolgreichen Unternehmen.



Du hast den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und bist gerade mit deinem doTERRA Business gestartet?     ♡ HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ♡     Doch vielleicht fühlst Du Dich überfordert, weißt nicht so Recht, welche Schritte zuerst getan werden sollen, hast Angst Dich sichtbar zu machen, lässt Dich von Deinen eigenen Glaubenssätzen limitieren oder traust Dich noch nicht vor anderen über die Welt der Öle zu sprechen, weil Du Angst hast, etwas falsches zu sagen?     WIR SIND FÜR DICH DA!     Als Business-Mentorinnen nehmen wir Dich zwei Tage lang an die Hand und führen Dich in die praktischen Grundlagen des Aroma-Business ein.


Wenn du an deine bevorstehende Geburt denkst, welches positive Wort fällt dir als erstes ein?

Leichtigkeit - ich möchte unser Baby zu Hause in aller Ruhe bekommen. Umgeben von Kerzen, meinen Edelsteinen und natürlich den ätherischen Ölen. Ich weiß, dass ich meinem Körper vertrauen kann und wir das gemeinsam meistern und unser Baby in Ruhe und Leichtigkeit willkommen heißen.


Wie unterstützen dich die Öle in der Schwangerschaft?

Zu Beginn konnte mir nur Peppermint helfen. Mir war Dauerschlecht und der Geruch von Pfefferminze konnte ein wenig dazu beitragen, dass es mir besser ging. Riechen ja - einnehmen nicht. Denn soweit ich weiß, dürfen schwangere Frauen 1 Tasse Pfefferminztee am Tag trinken. 1 Tropfen ätherisches doTERRA Öl sind aber so wie viel 28 Tassen Tee. Lieber nur riechen, denn bei der inneren Anwendung könnte Pfefferminze Wehen fördern.

Ansonsten nutze ich gerne in der Schwangerschaft die grüne Mandarine. Sie pflegt meinen Bauch und ich nutze es, um Tigerstreifen vorzubeugen. Lavendel um besser zu schlafen, gerade abends auf die Fußsohlen auftragen, der Tamer für eine natürliche Verdauungsfunktion und Hope - das Öl der Hoffnung nutze ich gerne ,wenn Zweifel aufkommen.


Riechen ja - einnehmen nicht.

Was ist dein Lieblingsöl in der Schwangerschaft und warum?

Hawaiianisches Sandelholz! Ein sehr spirituelles und heiliges Öl. Nutze ich, um mich zu erden und ganz bei mir zu sein. Gerade wenn man schwanger ist, erhält man viele "unerwünschte" Ratschläge. Sandelholz hilft mir ruhig zu bleiben und mir zu vertrauen und nicht zu viel darauf zu geben, was andere sagen oder raten.


Gibt es ein Öl, dass du vorher sehr geliebt hast und das du in der Schwangerschaft gar nicht mehr riechen kannst?

Im ersten Trimester konnte ich NUR noch Pfefferminze riechen. Kein anderes Öl! Ab dem zweiten Trimester konnte ich endlich wieder all meine geliebten Öle, die man auch in der Schwangerschaft nutzen darf - benutzen. Mir fiel es aber sehr schwer auf mein Wild Orange zu verzichten. Denn das ist das Öl der Fülle und begleitet mich täglich seit Tag 1 ❤


Gibt es Öle die in der SS verboten sind? Und warum?

Ja, die gibt es und das sollte man auch nicht unterschätzen. Einige Öle können Wehen fördern, abtreibend wirken oder neurotoxisch - was wir natürlich gerade in der Schwangerschaft vermeiden wollen

Folgende Öle sind für Schwangere tabu: ANIS, BASILIKUM, BLUE TANSY, CASSIA, CLARY CALM, DEEP BLUE, EISENKRAUT, ESTRAGON, FENCHEL, Ingwer, KAMPFER, KORIANDER, MAJORAN, NELKE, NIAOULI, OREGANO, ON GUARD, PEPPERMINT NICHT INNERLICH, RAVENSARA, RAVINTSARA, ROSMARIN CT KAMPFER, SALBEI, SCHAFGARBE, THYMIAN, WACHOLDER, WINTERGRÜN, YARROW | POM, YSOP, ZENGEST, ZIMT



Du möchtest auch sicher das ein oder andere Öl im Wochenbett verwenden, welches Öl denkst, du ist da am passendsten?

Ich denke, dass ich viel mit Weihrauch, Orange, Sandelholz und Lavendel arbeite. Diese Öle wirken ausgleichend, erdend und ich kann sie bedenkenlos anwenden, wenn mein Baby neben mir liegt, das sie keine Kontraindikationen aufweisen im Bezug auf Kleinkinder. Ich möchte mich auf jeden Fall viel mental unterstützen, um meinen Hormonhaushalt auch wieder etwas in Gleichgewicht zu bringen.



Lisa auf Instagram: @soul_mind__

Danke für deine wertvolle Zeit und weiterhin eine gute Schwangerschaft, liebe Lisa!



Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page